Neuigkeiten:
Kurzinfo Bundes - Energieeffizienzgesetz

Leitfaden zum Bundes-Energieeffizienzgesetz

Pflicht zur Durchführung von Energieaudits nach EEffG

Nach Inkrafttreten des Energieeffizienzgesetzes (EEffG) vom 01.01.2015 müssen große Unternehmen Energieaudits nach EN 16001 durchführen oder ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 bzw. ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 haben. Die Existenz oder die beabsichtigte Planung eines Managementsystems muss bis spätestens 31.01.2015 dem BMWFW gemeldet werden oder ein Energieaudit bis spätestnes 30.11.2015 durchgeführt werden.

Rahmenbedingungen und Zielsetzungen:
  • Audits müssen in den betroffenen Unternehmen bis zum 30.11.2015 und danach mindestens alle vier Jahre von qualifizierten Experten nach EN 16247-1 durchgeführt und überwacht werden. Ziel ist die Identifizierung von Verbesserungspotenzialen im betrieblichen Energieversorgungssystem.
  • Die betroffenen Unternehmen sollten mindestens eine unternehmensinterne oder -externe Person als Energie(effizienz)beauftragten benennen. Dieser ist für die Koordinierung der Audits verantwortlich.
  • Bei der Monitoringstelle ist eine Liste eingerichtet, in die sich Auditoren eintragen lassen können. Anforderungen an die Auditoren sind festgelegt, u.a. zur Ausbildung und Berufserfahrung
Ausnahmen von der Pflicht zur Durchführung eines Energieaudits: Einstufung als KMU oder Vorlage einer Zertifizierung nach ISO 50001 oder ISO 14001